Kunst beim Radfahren entdecken

Seit 2005 existiert der Skulpturenradweg durch Adelsheim, Osterburken, Rosenberg, Ravenstein und Seckach. 2019 wurde der Radweg um sieben weitere Skulpturen erweitert und auch die Stadt Buchen in das Gebiet des Radwegs miteinbezogen.

Nachdem die bisherige Webseite des Skulpturenradwegs im Sommer 2018 durch einen Hackerangriff auf das verwendete CMS nicht mehr genutzt werden konnte, erhielten wir die Anfragen, ob wir "auf die Schnelle" eine Notfall-Seite erstellen können. Im Herbst 2018 wurde die Notfallseite durch den richtigen, aktuellen Internetauftritt ersetzt. Im Frühjahr 2019 durften wir sämtliche Skulpturen neu fotografieren und bildlich in Szene setzen, um aktuelles Bildmaterial für den 12-seitigen Übersichtsflyer und die ausführliche Broschüre zu haben. Am 19.05. fand die Vernissage der neuen Skulpturen in Osterburken statt.

Unsere Arbeiten:
• Gestaltung und Konzeption der Webseite des Skulpturenradwegs
• Responsive Webdesign für Desktop, Tablet und Smartphone
• Einrichtung des CMS Joomla!
• Gestaltung der Drucksachen zum Skulpturenradweg (Einladung zu Vernissage, 12-seitiger Flyer und 58-seitige Broschüre)
• Fotoarbeiten am Skulpturenradweg
• Erstellung von Piktogrammen zu einzelnen Skulpturen
• Gestaltung von Stellwänden zur Vernissage
• Überarbeitung des Skulpturenradwegs bei Outdooractive
• Einrichtung eines Wikipedia-Artikels über den Skulpturenradweg

Direkt zur Webseite:
www.skulpturenradweg.de

Kunde seit 2018